TEST

Dienstag, 27. Dezember 2011

Das Weihnachtsmenü im Al-Dar in Hannover.


Wie bereits in einem vorherigen Bericht angekündigt, verbrachten wir in diesem Jahr den 2. Weihnachtstag in dem syrischen Restaurant Al-Dar in Hannover. 
Durch Zufall entdeckte ich, dass dieses Restaurant viele vegetarische Gerichte im Angebot hat, welche ebenso durch den Küchenchef vegan zubereitet werden können, denn so steht es in der Karte des Restaurants.
Ohne Zögern reservierten wir uns einen Tisch und waren gespannt, was uns erwarten würde. 



Um es kurz zu machen: 
Ihr Lieben, wir waren sehr, sehr begeistert, insbesondere von den zahlreichen Mazza, welche uns als Vorspeise gereicht wurden und auch war es einfach schön, in einem doch sehr stilvollen Restaurant, nicht erläutern zu müssen, was es bedeutet, sich vegan zu ernähren und auf welche Produkte man doch bei der Zubereitung verzichten möge. Hingegen erklärte man uns, dass vegane Gerichte im Al-Dar keine Schwierigkeit darstellen würden, da die Anhänger der syrisch-orthodoxen Kirche sich während des Paschafastens ebenfalls vegan ernähren würden und somit eine Vielzahl veganer Rezepte in der syrischen Küche weit verbreitet seien. Hervorragend, nicht wahr? 


Das Weihnachtsmenü bestand aus zahlreichen, schmackhaften Mazza, einem Hauptgericht sowie Dessert und kostete 35 Euro pro Person (exkl. Getränke). 


Einen umfassenden Bericht von unserem Besuch im Al-Dar findet ihr demnächst bei Deutschland is(s)t vegan.

Kommentare:

  1. JensXemann (Hannover vegan)30. Dezember 2011 um 23:03

    Wooow.... muss ich wohl dringend mal austesten!!!
    Liest dich ja großartig!!!

    AntwortenLöschen
  2. Lieber JensXemann,
    uns hat es wirklich sehr gut gefallen und wir werden bald wieder ins AL-DAR gehen, schon allein daher, weil es dort die allerbesten Falafel gibt!!! (:
    LG, Lena

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde die Falafeln dann mal baldigst testen!!!
    Danke nochmal für den Tip!!!

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmh, das klingt toll!!! Schade, dass Hannover so weit weg ist von Trier....

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.